Check in der Sport-Klinik / Tag 11

Eingetragen bei: Blog | 0

Grenoble hat Guido und sein Team gut gefallen. Besonders die Gondeln der Seilbahn. Aber heute ging es dann weiter nach Fribourg. Dass Wetter war super, da die Wolken ein wenig die knallige Sonne verdeckt haben. Die Strecke am Genfer See entlang hat besonders gut gefallen, über kleine Straßen und Pässe, genau so wie gestern.

Wenn man mit dem Fahrrad reist, ist alles etwas entschleunigt und man viel Zeit zum schauen. Darum hat Guido heute auch die schöneren Strecken den kürzeren vorgezogen.

“Das Ghost mit den WTB Reifen lässt sich super fahren. Und auch das Pinion Getriebe funktioniert einwandfrei und so eine super Bremse wie die von TPR hatte ich noch nie” – meint Guido. “Kein quietschen, kein rubbeln einfach fantastisch.” Und auch die Shimano Schuhe mit Michelin Sohle sind einfach bequem zum Fahre und gehen.

Von Fribourg ging es mit dem Auto kurz nach Bern in die Swiss Sports Clinic. Dort wird Guido schon seit 2014 medizinisch betreut. Sie haben auch den Check-Up vor der Tour durchgeführt. Damals hatten sie schon gesehen, dass die Schulter leicht entzündet ist. Nach den zwei Stürzen und dem ständigen Fahren, hat sie sich verschlimmert, sodass es eine Spritze geben musste. Nach einer längeren Weile Schulterkreisen fühlt es sich jetzt viel besser an. Mal sehen was der morgige Tag bringt…
Bald ist er wieder in der Heimat und in seinem geliebten Thüringen.

Weil Guido doch schneller ist als gedacht, kommt er schon am Samstag Abend bei der Goldhelm Schokoladen Manufaktur an. Gegen 18.00 Uhr erwarten wir ihn vorm Goldhelm Werkstattcafé in der Kreuzgasse 5 – Kommt vorbei!

 

Hinterlasse einen Kommentar