Regen und der zweite Sturz / Tag 17

Veröffentlicht in: Blog | 0

Auf Wiedersehen Villa de Leyva, die Reise muss weiter gehen.

Heute morgen hat es gleich zum Start geregnet und wollte auch nicht mehr richtig aufhören… Ein Dauer-Niesel begleitete Guido daher auf seinem ganzen Weg. Aber immerhin ist der Regen nicht kalt. Dieses feucht warme Nieseln war evtl. auch Schuld an seinem zweiten Sturz, auf einer kleinen Nebenstraße. Aber wie immer ist nicht wirklich was passiert.

Der sehr schöne Ausblick entschädigt natürlich die Strapazen: “Hat was von der Schweiz,” meint Guido, “nur dass wir auf der Höhe in der Schweiz Schnee hätten”.

Das heutige Ziel Barichara wurde erst im Dunkeln erreicht. Und der Abend dazu genutzt, um das wertvolle Fahrrad zu pflegen und zu schauen ob trotz Unfall noch alles gut ist. Denn ohne funktionierendem Fahrrad, würde er wohl nicht mehr weit kommn.

Die Kakao-Taschen musste auch neu justiert werden – mit Kabelbinder. Aber es geht den Bohnen fantastisch 🙂

Morgen geht es weiter zum Chicamocha Canyon – eine neue Sehenswürdigkeit Kolumbinens.
Alle freue sich schon darauf.