In Ecuadors Hauptstadt Quito / Tag 5

Veröffentlicht in: Blog | 0

Auf dieser spannenden Reise muss natürlich auch Halt gemacht werden in Ecuadors Haupstadt Quito. Sie liegt 2.850m über dem Meeresspiegel und wurde auf dem Fundament einer alten Inka-Siedlung errichtet. Sie hat rund 2,2 Mio Einwohner, ist aber nur die zweitgößte Stadt des Landes. Die Altstadt aus der Kolonialzeit mit ihren zahlreichen Kirchen gehört auch zum UNESCO-Weltkulturerbe.

In Quito haben Guido und Alex natürlich auch ein paar offizielle Termine gehabt und eine Pressekonferenz mit dem Ministerium für Touristik wahrgenommen.

Aber noch besser hat ihnen der Besuch in einer Schule gefallen. Hier haben Sie den Kindern beim Unterreicht zugesehen, zusammen Goldhelm Schokolade gegessen und ein großes Bild gemalt.

Gut, dass handgemalte Bilder mehr sagen als tausend Worte und Offenheit und Herzlichkeit immer das besten Kommunikationsmittel sind. Und natürlich Hände und Füße 😉

Unser verrückter Guido wird uns einerseits insgesamt 50kg Kakaobohnen nach Deutschland bringen, die nur mit Muskelkraft den Weg zu uns finden werden. Aber andererseits, wollen wir mit dem Projekt auch zeigen, was fairer Handel, Naturschutz und Ökologie eigentlich bedeutet. Dafür wird ein Lehrfilm für Schulen entstehen, der das Ganze am Beispiel der Schokolade erklärt.

Unser Haupt-Protagonist Guido wird darum von seinem Sohn Marvin begleitet, der alles aus der Sicht eines jungen Menschen kommentieren wird. Und natürlich die Fragen stellt, die seiner Generation auf dem Herzen liegen. Wir sind schon gespannt…